Die Produktionskette von Myveganfashion

Die Produktionskette von Myveganfashion

Die Produktionskette von Myveganfashion

Heute möchten wir euch die Türen zu Myveganfashion aufmachen und euch zeigen, welche Kette durchlaufen wird bis ein Kleidungsstück in eurem Zuhause landet. Heute zeigen wir euch also 100% Einblick in die Produktionskette von Myveganfashion. Aus der ersten Kollektion gibt es ein paar wenige Shirts, die aus Baumwolle sind. Der Großteil unserer Kleidung besteht allerdings aus recyceltem Polyester aus PET-Flaschen oder Bio-Baumwolle. Den Prozess von Bio-Baumwolle möchten wir euch heute einmal zeigen.

Falls ihr Bedenken habt, weil ihr “Bangladesh” lest, denkt bitte zuerst daran unseren Artikel zu lesen warum es grundsätzlich nichts darüber aussagt aus welchem Land die Kleidung stammt. Lest daher bitte noch diesen Blogartikel.

Mit diesen Vorworten möchten wir euch zeigen woher unsere Kleidung kommt:

  • Schritt 1: INDIEN – Bio Baumwollplantage

Unser Partner kauft die Biobaumwolle bei ausgewählten Kleinbauern ein.

 

  • Schritt 2: INDIEN – Entkörnungsbetrieb (GOTS zertifiziert)

Baumwollfasern stellen lediglich 32-35% der Baumwollkapsel dar. Der Rest wird als Öl und Viehfutter verwendet.

 

  • Schritt 3: BANGLADESH – Spinnerei: Garnherstellung (GOTS zertifiziert)

Unser Partner verwendet nur gekämmtes Ringgarn, falls euch das ein Begriff ist – hier werden die Fasern verzwirnt und zu Garn versponnen.

 

  • Schritt 4: BANGLADESH – Partner Fabriken (GOTS, FAIRWEAR, OEKO TEX zertifiziert)

Unser Partner hat Qualitätsprüfer, sie sind in allen Fabriken präsent und stellen sicher, dass die Fabriken die sozialrechtlichen Vorgaben und Sicherheitsvorschriften einhalten und dass die Produktion auf allen Ebenen reibungslos abläuft. In Südasien ist ein 20-köpfiges Mitarbeiterteam für unseren Partner tätig.

 

  • Schritt 5-8: BANGLADESH – Stoffherstellung

5: Hier werden dann alle T-Shirts, Poloshirts und Sweatshirts nach einem bestimmten Stickverfahren gefertigt. Bei diesem Verfahren werden eine Reihe von Schlingen mit einem oder mehreren Garnen verknüpft.

6: In diesem Schritt werden die Kleidungsstücke werden gefärbt und gewaschen.

7+8: Im Anschluss werden sie zugeschnitten und genäht, gebügelt und verpackt

 

  • Schritt 9: BELGIEN – Versand der Ware nach Belgien

Die Ware wird ins Versandhaus unseres Partners nach Belgien verschickt weil sie von dort aus in die jeweiligen Länder verschickt wird. Man kann bei unserem Partner nicht direkt einkaufen. Unser Partner arbeitet quasi nur mit Druckereien und Weiterverkäufern wie uns zusammen. Ihr könntet also ohne uns oder andere Anbieter nicht an die Kleidung kommen.

 

  • Schritt 10: BERLIN – Druck der Kleidung

Wenn ihr ein Kleidungsstück bestellt, bestellen wir es bei unserer Druckerei in Berlin und diese wiederum bestellt es in Belgien. Im Anschluss wird die Kleidung nach Berlin geliefert. Dort wird sie klimaneutral gedruckt. Anschließend wird sie plastikfrei verpackt und zu euch nach Hause verschickt.

 

GOTS

Unser Partner ist nach GOTS zertifiziert. Bei GOTS wird auch die Rückverfolgbarkeit der Produkte vom Feld bis hin zum Endkunden sichergestellt. GOTS ist die renommierteste und strengste Zertifizierung mit den anspruchsvollsten Kriterien. Außerdem bezieht sich die Zertifizierung nicht nur auf Rohstoffe und Produktion, sondern auch auf soziale Aspekte wie Gesundheit und Wohlergehen aller Beteiligten in der Lieferkette.

Wir hoffen, dass wir euch einen guten Einblick geben konnten. Für uns ist es wichtig, dass wir euch hier einen vollen Einblick geben und falls ihr fragen haben solltet zum gesamten Prozess, schreibt es uns gerne unten in die Kommentare oder direkt per Mail oder Instagram.

Eine Idee zu “Die Produktionskette von Myveganfashion

  1. Pingback: Fair Fashion Materialien Übersicht » MYVEGANFASHION ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.